Ich verfüge über die Erlaubnis als Immobiliardarlehensvermittler nach § 34i Abs. 1 S. 1 GewO.
Erteilt durch zuständige Aufsichtsbehörde, Registrierungs-Nr.: D-W-130-7PMC-97 – SIHK zu Hagen – Bahnhofstr. 18 – 58095 Hagen. Finanzanlagenvermittlerregister
www.vermittlerregister.info
Berufsbezeichnung: Immobiliardarlehensvermittler nach § 34i Abs. 1 S. 1 GewO

Wie könnte die optimale Finanzierung der Eigentumswohnung "Gutenbergstr. 11" aussehen?
Ein Beispiel für Selbstnutzer:

Welche Kosten fallen beim Erwerb an?

Kaufpreis mit Garage  125.000,00 €
Grunderwerbsteuer (6,5%) 8.125,00 €
Maklerprovision 4.462,50 €
Notar- und Gerichtsgebühren ca. 2.500,00 €
Gesamtkosten des Erwerbs: 140.087,50 €
Renovierungsaufwand (angenommen) 10.712,50 €
Eventuelle Gebühren im Zusammenhang mit der Darlehensaufnahme  

1.200,00 €

insgesamt zu finanzieren:

152.000,00 €

Wie könnte man diesen Betrag finanzieren ?
Zunächst sollte immer geprüft werden, ob es möglich ist, öffentliche Finanzierungsmittel zu erhalten. Jedermann kennt inzwischen sicherlich das KfW-Wohneigentumsprogramm, aber zunächst sollten Sie sich informieren, ob Sie Anspruch auf die Eigentumsförderung des Landes NRW haben. Nachstehendes Beispiel basiert auf den Förderungsbestimmungen des Jahres 2019. 
Um die Förderung des Landes in Anspruch nehmen zu können, dürfen bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschritten werden. Nehmen wir an, die Wohnung "Gutenbergstr. 11" ist für eine Familie mit 1 Kind interessant, deren gesamtes Haushalts - Bruttoeinkommen bei max. 45.000,-- € jährlich liegt (monatlich Brutto =
rd. 3.750,00 € / jährliche Sonderzahlungen sind hier auf den Monat umgerechnet)
Berücksichtigt wurde ein Werbungskosten-Pauschbetrag von 2x1000,-- € pro Jahr und Person (2 Berufstätige). Unterstellt wurde, daß Steuern, Rentenversicherungs- und Krankenversicherungsbeiträge je berufstätiger Person entrichtet werden (2 Personen) 
Die Finanzierungsbelastung muß nachhaltig tragbar sein.... Das unterstellt die Bewilligungsbehörde, wenn 
im Zeitpunkt der Bewilligung die Einkünfte der Förderempfängerin oder des Förderempfängers nach Abzug der Belastung einschließlich sämtlicher Betriebskosten und aller sonstigen Zahlungsverpflichtungen ausreichen, den angemessenen Lebensunterhalt sicherzustellen. Nach Abzug der vorgenannten Belastung und sonstige
n Zahlungsverpflichtungen sollen zum Lebensunterhalt monatlich mindestens verbleiben (Mindestrückbehalt):
800 Euro
für einen Einpersonenhaushalt,
1 025 Euro
für einen Zweipersonenhaushalt,
260 Euro
für jede weitere Person.
Zu den Einkünften werden das Kindergeld und ein voraussichtlicher Lastenzuschuss nach dem
Wohngeldgesetz gerechnet.

Die maximale Höhe des Darlehens richtet sich nach der Gemeinde, in der Sie Ihre Immobilie bauen oder kaufen möchten. Alle Gemeinden sind in Kostenkategorien (K1 bis K4) eingeteilt. Lüdenscheid ist der Kostenkategorie 2 zugeordnet.

Die Grundpauschale in der Kostenkategorie 2 beträgt 70.000,00 €

Zusätzlich besteht Anspruch auf den Familienbonus von 15.000,00 € je Kind. Unsere Familie mit 1 Kind hätte damit Anspruch auf Förderdarlehen in Höhe von  insgesamt 85.000,00 €. 
Eine Eigenbeteiligung ist immer erforderlich,

aber auch hierbei hilft das Land...

Das Land NRW fordert eine Eigenbeteiligung von 15% der Gesamtkosten. Bei Gesamtkosten von 152.000,00 € sind dies 22.800,00 €.

Gesamtkosten: 152.000,00 €
Eigenleistung:     22.800,00 €

15% des Förderdarlehens = 12.750,00 € können als Eigenkapitalersatz angerechnet werden.In diesem Fall ist demnach eine Finanzierung mit lediglich 
10.050,00 €  Eigenmitteln möglich.
Zinsen, Kosten Tilgung... Darlehen einer Bank 

Von 153.000,00 € Gesamtkosten sind bereits finanziert: 
85.000,00 € Darl. NRW-Bank 
10.050,00 € Eigenkapital

Es fehlen also noch 
rd. 58.000,00 €, die wir bei einer Bank leihen müssen. 

Darlehen des Landes NRW
Das Land gewährt nach Vollauszahlung der Darlehen sofort einen Tilgungsnachlass 
von 7,5% = 6,375,00 €. Das bedeutet, daß Sie von den bewilligten 85.000,00 € lediglich 78.625,00 € zurückzahlen müssen.

Bei Darlehensauszahlung werden 0,4% Gebühren einbehalten. Sie erhalten also 84.660,00 € ausgezahlt.

Die Verzinsung beträgt 0,5% und ist 20 Jahre festgeschrieben. Daneben muß ein laufender Verwaltungskostenbeitrag von ebenfalls 0,5% entrichtet werden.

Die Tilgung beträgt bei "gebrauchten" Objekten 2% jährlich, die Tilgungsverrechnung erfolgt annuitätisch.

Ihre Monatsrate beträgt damit rd. 196,00 €, Zins, Tilgung und Verwaltungskostenbeitrag inklusive.

Summa Summarum: 

Mit einer Monatsrate von insgesamt rd. 471,00 € ist diese Eigentumswohnung mit Garage rundum finanziert. Das entspricht - im Vergleich zu einem gleichwerttigen Mietobjekt einer Wohnungsmiete von ca. 5,10 €/m² zzgl. 50,-- € für die Garage jew. pro Monat. 

Ich glaube, günstiger können Sie nicht wohnen und gleichzeitig Vermögen schaffen! 

Da die NRW Bank ihr Darlehen im Grundbuch nachrangig absichert, kann die Geschäftsbank eine erstrangige Absicherung im Bereich unter 60% des Beleihungswertes der Immobilie erhalten, wodurch Sie in den Genuß bestmöglicher Zinssätze kommen (siehe auch unsere Information hierzu: "Über Zinssätze und Nachhaltigkeit"

Nehmen wir an, unsere Familie wählt hierzu eine 15 jährige Zinsbindung und möchte das Darlehen in diesen 15 Jahren komplett zurückgezahlt haben. 

Der Zinssatz am 10.3.2019 könnte mit 1,33% vereinbart werden, die Tilgungsquote liegt bei anfänglich rd. 4,3% und die Monatsrate beträgt 
rd. 275,00 €. Zusätzlich werden allerdings jedes Jahr die Leistungen aus dem Baukindergeld mit 1.200,00 € als Sondertilgung eingebracht. Das Darlehen ist damit nach rd. 14 Jahren komplett getilgt. 

 

Sondertilgung ist beim Darlehen der NRW-Bank jederzeit kostenfrei möglich, 

beim Bankdarlehen ist eine vertragliche Vereinbarung erfoderlich. In der Regel sind 5% Sondertilgung pro Jahr kostenfrei bei nahezu allen Banken unproblematisch zu vereinbaren. 

 

Wenn Sie sich selbst einen Gefallen erweisen möchten, dann nehmen Sie das Recht zur kostenfreien Sondertilgung eines der Darlehens wahr.

Sie erhalten z.B. auf Antrag ein jährliches Baukindergeld von 1.200,00 € für jedes Kind unter 18 Jahren. 
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie hier: 
"Infos zum Baukindergeld"
Das Antragsverfahren für diese Eigentumsförderung des Landes NRW ist etwas kompliziert. Zudem sind die Mittel, die der Märkische Kreis bewilligen kann, begrenzt. Es besteht daher kein Rechtsanspruch auf diese Fördermittel. Ist der dem Märkischen Kreis zugeteilte Rahmen erschöpft, dann es gibt es leider keine Darlehen mehr. Also geht es nach dem Windhund - Verfahren: Wer zuerst kommt, hat das große Los gezogen - denn: Günstiger geht es nicht! Wir helfen Ihnen gern....
Bei Interesse an einer Baufinanzierungsberatung freuen wir uns auf Ihren Anruf und sind Ihnen gern bei der Finanzierung dieser Eigentumswohnung behilflich - oder natürlich auch bei jedem anderen Projekt.
Klappt es mit den Mitteln des Landes NRW - aus welchen Gründen auch immer - nicht, dann helfen wir gern mit der Beratung zu "normalen" Bankdarlehen. Wir nutzen hierzu den Zugriff auf Finanzierungsplattformen mit Kontakt zu den Angeboten von mehr als 400 Bankpartnern.

Aber auch bei der ausschließlich "normalen" Bankfinanzierung kommt es nicht nur auf die Konditionen an - das Gesamtkonzept ist ausschlaggebend dafür, ob Sie eine wirklich gute Finanzierung erhalten.
Lesen Sie hierzu auf unserer Homepage: Über Zinssätze und Nachhaltigkeit... erfahren Sie etwas auf unserer Seite "Baufinanzierungen" im Infobereich.

Hier geht es zurück zum Exposé:

Eigentumswohnung
Gutenbergstr. 11

Ihr Ansprechpartner ist

Daniel Naumann

Telefon: 0 23 51 - 96 30 97
Email: info@mk-nis.de
Ich helfe Ihnen gern, eine für Sie optimale Immobilienfinanzierung zu erarbeiten. Ob für dieses Angebot oder eine andere Immobilie. Völlig unerheblich, ob Sie die Immobilie über mich erwerben oder über einen anderen Makler oder durch einen Privatverkauf. 

Kaufen Sie über jemand anderen - Privatperson direkt oder Vermittlung durch Immobilienmakler, haben Sie zudem noch den Vorteil, daß ich Sie zudem zu der auserkorenen Immobilie beraten kann. Wenn Sie über mich finanzieren, erhalten Sie auf die Kosten für eine professionelle Kaufberatung einen Nachlaß von 25%! 

Die Begleitung bei der Antragstellung für öffentliche Finanzierungsmittel der NRW Bank kann ich allerdings nicht kostenlos anbieten. Hierfür erhebe ich eine einmalige pauschale Gebühr von 600,00 € zzgl. 19% MWSt. Alle Bankfinanzierungen erhalten Sie, ohne daß ich eine Gebühr erhebe. In diesen Fällen werde ich von der jeweiligen Bank bezahlt, bei der Sie am Ende den Darlehensvertrag abschließen. 

counter.de