Wunderschöne Gründerzeit - Villa mitten in der Stadt 
Ein Baudenkmal... 

Baujahr ca. 1884 auf einem 1.616m² großen Grundstück in direkter Nachbarschaft des "Loher Wäldchens".

Büronutzung im Erd- und Gartengeschoss ca. 184m² zuzüglich Diele/Treppenraum als Wartebereich sowie 
5 Wohnungen mit insgesamt ca. 323 m² Wohnfläche 


Diese Villa für Liebhaber eines besonderen Ambiente wurde mit großem Aufwand in den Jahren 1988 bis 1992 saniert und seither laufend liebevoll gepflegt.

In direkter Umgebung des innerstädtisch gelegenen "Loher Wäldchens" befinden sich mehrere stadtbildprägende Gebäude mit Denkmalcharakter. Das hier angebotene Gebäude ist sicherlich eines der eindrucksvollsten. 

Eindrucksvoll ist aber nicht nur die strukturiert gegliederte und reichhaltig verzierte  Fassade, auch die vollständig in ihrer ursprünglichen Pracht erhaltenen Räume im Erdgeschoss sind ein "Leckerbissen" für jeden Liebhaber gründerzeitlicher Baukunst. Ein außerordentlicher, repräsentativer Rahmen für eine Büronutzung, wie gegenwärtig eine Anwaltskanzlei. 

Auf dem Grundstück sind rd. 20 Parkplätze für die Bewohner des Hauses und die Mitarbeiter und Mandanten der Kanzlei vorhanden. Parkplatzprobleme in der Innenstadt? Kennen wir nicht...

 

Das Gebäude ist voll unterkellert, zweigeschossig mit ausgebautem Dachgeschoß. 
Das Dach ist ein flach geneigtes Zeltdach. Die Kellerwände bestehen aus Bruchsteinmauerwerk und sind 70 - 80 cm dick. 
Das Mauerwerk der Außenwände besteht aus Vollziegeln und ist zweischalig. Über dem Kellergeschoß ist eine Kappendecke in schwerer Ausführung eingebaut, ansonsten Holzbalkendecken. 

Im Erdgeschoss wurden die Parkett- und Steinböden fachgerecht restauriert. Naßräume, wie z. B. die Bäder und Toilettenanlage für die Praxisräume im EG wurden dem gehobenen Niveau entsprechend verfliest. Die Eichenholztüren wurden aufgearbeitet. Neue Holzfenster mit Isolierverglasung, wurden denkmalgerecht hergestellt und eingebaut. Gleichfalls wurde eine zentrale Gasheizungsanlage eingebaut.


Deckenvertäfelung Büro 5


Verbindung Büro 2 / 3 

Stuckdecke Büro 3


Die Wohn- und Nutzfläche ist wie folgt aufgeteilt:
Unter-/ bzw. Gartengeschoss:
Wohnung ca. 57 qm Wohnfläche, Zugang an der rückwärtigen Seite des Gebäudes.  
Nutzfläche insgesamt ca. 88 m², hiervon Kellerräume (Archiv) und Toilettenanlage für die Praxis ca. 41m²

Erdgeschoss:
Praxisräume (farbig) ca. 143 m² Nutzfläche, Diele/Treppenraum als Warte- und Empfangsbereich genutzt, ca. 23m²

Obergeschoss:
2 Wohnungen mit ca. 86 m² und ca. 47 m² Wohnfläche

Dachgeschoss:
2 Wohnungen mit ca. 88 m² und ca. 44 m² Wohnfläche 

Baudenkmäler verkörpern ein kulturelles Erbe von unersetzbarem Wert und tragen dazu bei, Stadtgebieten ein unverwechselbares Profil zu geben. In Politik und Gesellschaft besteht ein grundlegender Konsens, dieses Erbe zu pflegen und zu erhalten. 

Der Staat unterstützt mit Zuschüssen aus Denkmalpflegemitteln und Fördermitteln zur Altbausanierung. Neben dieser direkten Förderung schaffen Steuererleichterungen, insbesondere im Einkommensteuerrecht, einen erheblichen Anreiz, privates Kapital für die Erhaltung der Denkmäler einzusetzen. Im vorliegenden Fall ist aufgrund des Baujahres bereits eine Abschreibung des im Kaufpreis enthaltenen Gebäudeanteils über 40 Jahre mit 2,5% pro Jahr möglich. Der Bodenwertanteil unterliegt keinem Wertverzehr und kann nicht abgeschrieben werden. Sanierungskosten sind für Kapitalanleger gem. den §§ 7h, 7i EStG innerhalb von 12 Jahren zu 100 % absetzbar
im 1. - 8. Jahr mit jew. 9 % p.a. und im 9 - 12. Jahr mit jew. 7 % p.a. Für Selbstnutzer sind Sanierungskosten gem. § 10f EStG innerhalb von 10 Jahren zu 90% absetzbar - 1 - 10. Jahr mit jew. 9%. Sanierungsmaßnahmen müssen zwingend vorab mit der zuständigen Denkmalbehörde abgestimmt werden. 

Die ggfls.
selbst genutzten Bereiche und die als Kapitalanlage vermieteten Bereiche dieser Immobilie können genauestens voneinander abgegrenzt werden. Eine Aufteilungsplanung und eine Abgeschlossenheitsbescheinigung als Grundlage zur Durchführung einer Umwandlung in Wohn- und Teileigentum liegen bereits vor. 
Energieausweis: Die Vorlage ist bei Denkmalimmobilien nicht erforderlich. (Ausnahmetatbestand EnEV)

Wir bieten diese einzigartige Immobilie zum Kauf an für 

650.000,-- Euro

zzgl. 3,57% Maklercourtage, die wir vom Erwerber erheben. 

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. 

Ihr Ansprechpartner ist Daniel Naumann
Telefon: 0 23 51 - 96 30 97

Email: info@mk-nis.de

 

Beachten Sie bitte die nachstehende Widerrufsbelehrung:
Widerrufsbelehrung - Vorbemerkung: 

Wir bieten im Internet und in anderen Medien Immobilien zum Kauf oder zur Anmietung an. 
Indem Sie an einem der von uns angebotenen Kauf- oder Mietobjekte durch Kontaktaufnahme z. B. per Email, Telefon Interesse bekunden, kommt ein Maklervertrag zustande, dessen Inhalt unter Anderem die Vergütungsvereinbarung ist. Die Vergütung (Maklerprovision) ist nur im Erfolgsfall zu zahlen, nämlich dann, wenn der Kauf- oder Mietvertrag für das Objekt, das Sie interessiert, am Ende tatsächlich auch zustande kommt. 
Da Ihnen, auf den Abschluß des Maklervertrages bezogen, ein Widerrufsrecht zusteht, sind wir verpflichtet, Sie auf Ihr Widerrufsrecht hinzuweisen. Hierzu dient die folgende Widerrufsbelehrung. 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht 

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: 

Naumann Immobilien, Daniel Naumann
Luisenstr. 11, 58511 Lüdenscheid 
Email: info@mk-nis.de
Fax: 0 23 51 - 96 30 98

Folgen des Widerrufs

Widerruft der Verbraucher den Maklervertrag, so sind die empfangenen Leistungen und die Herausgabe gezogener Nutzungen zurückzugewähren. Bei einer Maklerleistung, die vom Verbraucher ihrer Natur nach nicht zurückgewährt werden kann, hat der Verbraucher als Rückgewährschuldner Wertersatz nach § 346 Abs. 2 Nr.1 BGB zu leisten.

Ende der Widerrufsbelehrung